Meine Geschichte

 

Seit ich Healing Horses mache frage ich mich: "Wie kann ich das erklären, was das ist?" Und das ist gar nicht so einfach, denn wenn man das liest was ich bis jetzt auf der Homepage geschrieben habe, könnte man meinen:" Schon wieder so ein esoterischer ..." hier muss ich dezidiert sagen:" NEIN es ist mehr!" Darum fange ich mit meiner Geschichte des Lebens an, damit sie verstehen:

Zeitlebens war ich auf der Suche Wieso, Weshalb, Warum. Habe sehr viele Ausbildungen und Kurse gemacht selbst dem sogenannten Christen wandte ich mich zu. Zig tausende von Euros investiert vom Reiki - Meister, Quantenheilung, Engel, Klopftechnik, sogar in England war ich, auf einem spirituellen College. Natürlich auch Weiter- und Fortbildungen für Schmerztherapie, Kosmetik, Massagen, Kräuter, Anatomie etc. das ganze Programm halt. ->          Fazit: Ich wurde immer klüger Cool  und konnte und kann den Menschen helfen, doch ich blieb irgendwo auf der Strecke liegen. Das Geld wurde immer weniger statt mehr bis zum totalen Crash. Die Gesundheit ließ auch zu wünschen übrig, trotz gesunder Lebensweise und dies führte mich auch bis zum totalen Crash - Diagnose "Krebs" - Endstation - welcher Gott sei Lob und Dank keiner war. Ich weiß es bis heute noch nicht was es war. Wo ich 10 Wochen in Ungewissheit verbrachte, bis ich endlich die Diagnose bekam - kein Lymphom; und keiner da war, außer mein Mann Mario der mich aus den tiefsten Tiefen herausholte, und dem es dabei auch nicht gut ging. Alles in allem von Kindesbeinen an ein Leben das schief lief. Vom kindlichen Übergriff bis zum gewalttätigen Ex und Hoffnungslosigkeit alles ist darin enthalten. In all der Zeit habe ich eines nicht aus den Augen verloren, dass es noch etwas gibt was mich rettet. Zum Einen waren es von Jugend an die Pferde die mich begleiteten und mir Kraft gaben. Da wusste ich von all den Dingen noch gar nichts. Dann war ich lange Zeit ohne Pferd und hatte auch keinen Kontakt zu ihnen. Bis dann meine Schwester sich Eines kaufte, da konnte ich auch nicht mehr widerstehen.   Ich habe die Pferde Manipura und Seren Mai von klein auf. Ich dachte mir immer wieder mit denen möchte ich etwas machen für die Menschen vielleicht lässt sich das bereits gelernte mit ihnen verbinden. sowie " Schau durch die Augen des Pferdes und erkenne dich selbst".  

Erst im Mai 2014  lernte ich Alexandra Rieger kennen, bei ihr am schönen Gardasee, machte ich die Ausbildung für Rhaido Healing Horses. Ich bin ihr unendlich dankbar, dass es sie gibt, und dass ich wahres Wissen erfahren durfte. 

Healing Horses ist mehr als Esoterik! Die Pferde in ihrer Natürlichkeit bringen es auf den Punkt. Jetzt weiß ich, warum nie etwas klappte. Ich hatte nie meine Füße auf dem Boden!  

  • So konnte jeder in mein Reich eindringen!                                                        
  • Dadurch hatte ich keine Anziehung: Darum lief das Geld von mir weg!
  • Darum Existenzängste bis hin zu  Krankheit!
  • Darum keine Anerkennung und und ....    

Jetzt mit Healing Horses spüre ich wie meine Welt mit großen Schritten und das Schritt für Schritt immer besser wird. Auch wenn Schlechtes kommt, und das kommt immer wieder einmal - es erschüttert mich nicht mehr bis in die tiefsten Grundmauern. Sondern ich bin cool und kann damit agieren und nicht wie früher reagieren wild um mich schlagend. Das heißt ich achte meinen Raum wer und was darf hinein, so gut wie es mir möglich ist. Selbst Gott Vater ist kein Problem mehr für mich. Wie gesagt ich war einige Zeit bei einer Christenbewegung. Jezt kann ich wahre Spiritualität leben. Ich sage euch:" Das leben ist schön und wird wieder schön und lebenswert. Es zahlt sich aus!"

Die Pferde lassen uns den Weg körperlich fühlen. Die wahre Intelligenz liegt in jeder einzelnen Körperzelle und wir haben 50 - 100 Bill. Zellen in uns. Es ist unbeschreiblich was hier alles passiert, du musst es fühlen. Ich wusste fast alles schon, für mich gab es fast nichts mehr Neues, doch die Pferde lehrten mich diesen Weg mit dem Körper zu gehen und nicht nur mit dem Geist!!

 

Ein besonderes DANKE an:

Alexandra Rieger für ihren beschwerlichen Weg, damit für uns wieder die Sonne scheinen konnte!

Meinen Mann Mario der mit mir durch dick und dünn geht!

Allen Menschen die meinen Weg kreuzten und mir Böses taten ->so konnte ich lernen!

Meiner Familie die mich nicht erkennt -> so konnte ich mich erkennen!

Meinen Mitstreitern am Gardasee Andrea, Doris, Friedhelm und Thersija, Nicole, Marlene und Jutta -> durch euch bin ich zu dem geworden was ich jetzt bin - Ich bin Königin in meinem Reich - ihr seit etwas Besonderes für mich

und natürlich den Pferden: Raki, Limbio, Latiro, den beiden Haflinger Damen und meinen zwei Babys Manipura und Seren Mai - obwohl sie keine mehr sind :-)